Suche    

Marie-Christine Ghanbari Jahromi für den Global Teacher Prize 2017 nominiert

Im März 2017 wird der mit einer Million US-Dollar dotierte internationale Lehrerpreis „Varkey Foundation Global Teacher Prize“ verliehen. Marie-Christine Ghanbari Jahromi, Lehrerin für Sport, Mathematik und Deutsch an der Gesamtschule Gescher, gehört zum Kreis der letzten 50 Kandidaten, die für den Preis nominiert sind.

Der Preis wird zum dritten Mal verliehen und würdigt die großen Leistungen, die Lehrerinnen und Lehrer weltweit erbringen. Marie-Christine Ghanbari-Jahromi fördert Selbstachtung und Motivation ihrer Schülerinnen und Schüler durch handlungsorientierte Lernmethoden. Ein Beispiel dafür ist ihr „Sportpatenprojekt“, für das sie bereits 2013 mit dem Cusanuspreis für besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet wurde. Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Verhältnissen weisen oft einen Mangel an Bewegungsaktivität sowie Schwächen in der motorischen Entwicklung und im Sozialverhalten auf. Die Folgen dieser eingeschränkten Entwicklungschancen zeigen sich in Form von Konzentrationsschwäche, aggressivem Verhalten, Übergewicht und gering ausgeprägtem Selbstkonzept. Das „Sportpatenprojekt“ von Frau Ghanbari Jahromi setzt an diesem Punkt an: Kinder mit ungünstigen Ausgangsbedingungen werden mit Hilfe verschiedener sportlicher Aktivitäten in ihrer motorischen, kognitiven und emotionalen Entwicklung gefördert. Dabei begleiten Studierende der Sportwissenschaft sozial benachteiligte Grundschülerinnen und Grundschüler über ein gesamtes Jahr und erarbeiten mit den Kindern ein individuell passendes Sport- und Bewegungsprogramm.

Frau Ghanbari Jahromi studierte Mathematik und Sportwissenschaften an der Universität Münster. Sie wurde promoviert mit einer Arbeit über „Die Bedeutung der körperlich-sportlichen Aktivität für das Selbstkonzept und die motorische Leistungsfähigkeit Jugendlicher – Eine kulturvergleichende Studie am Beispiel Nigerias und Deutschlands“. Frau Ghanbari Jahromi war von 2010 bis 2014 Stipendiatin in der Promotionsförderung des Cusanuswerks.


Das Cusanuswerk

  • © Cusanuswerk |Impressum
  • RSS
  • twitter
 
Zum Seitenanfang