Suche    

Kunsthoch45: 26. Auswahlausstellung der Künstlerförderung des Cusanuswerks 2017

Auswahlausstellung des Cusanuswerks zu Gast in der HfBK Dresden

In diesem Jahr bewerben sich 45 junge Künstlerinnen und Künstler aus allen Kunsthochschulen Deutschlands um die Studienförderung des Cusanuswerks. Ihre Arbeiten präsentieren sie im Rahmen einer Gruppenausstellung, die in den Räumen der HfBK gezeigt wird. Zu den Herausforderungen dieser Ausstellung zählt das Prinzip der gemeinsamen Kuratierung, d. h. die Gruppe trifft sich am Ausstellungsort und hat dann vier Tage Zeit, um ein gemeinsames Konzept zu entwickeln und zu realisieren.

Das Auswahlverfahren der Künstlerförderung

Alle staatlich anerkannten Kunsthochschulen Deutschlands können zwei Bewerber/innen für das Auswahlverfahren des Cusanuswerks nominieren. Die Studierenden absolvieren zwei Vorstellungsgespräche, erarbeiten eine Mappe und die gemeinsame Ausstellung. Dann entscheidet eine Fach-Jury über die Vergabe der voraussichtlich 13 Stipendien. Wer ein Stipendium erhält, wird während seines gesamten Studiums gefördert. Dieses Auswahlverfahren wurde vor 26 Jahren etabliert, um der besonderen Begabung von Studierenden der Bildenden Künste gerecht zu werden. Mit der Ausstellung ist das Cusanuswerk jedes Jahr in einer anderen Stadt zu Gast.

Vernissage und Öffnungszeiten der Auswahlausstellung

Vernissage am Mittwoch, 15. März 2017, 18 Uhr

HfBK Dresden
Brühlsche Terrasse 1 | 01067 Dresden | www.hfbk-dresden.de

Begrüßung: Matthias Flügge (Rektor HfBK Dresden) sowie Prof. Dr. Georg Braungart und Ruth Jung (Cusanuswerk)

Ausstellungsdauer: 18. März – 9. April 2017
Öffnungszeiten: Di bis So, 11 – 18 Uhr

Ansprechpartnerin

Ruth Jung
Cusanuswerk | Bischöfliche Studienförderung                   
Baumschulallee 5       
53115 Bonn
Tel.: 0228 98 38 4-43
ruth.jung(at)cusanuswerk.de                                           

Foto: © Cusanuswerk: Vernissage der Auswahlausstellung an der UDK Berlin 2015


Das Cusanuswerk

  • © Cusanuswerk |Impressum
  • RSS
  • twitter
 
Zum Seitenanfang