Alexander Kalbarczyk erhält den höchsten Literaturpreis des Iran

Foto: privat

Dr. Alexander Kalbarczyk wurde am 5. Februar 2020 mit dem höchsten Literaturpreis des Iran geehrt. Kalbarczyk erhielt die Auszeichnung für seine Dissertation „Predication and Ontology: Studies and Texts on Avicennian and Post-Avicennian Readings of Aristotle’s Categories“. Der Award for Book of the Year of Islamic Republic of Iran wird in insgesamt acht Kategorien vergeben, u. a. für islamische Studien. Die Auszeichnung wurde von Präsident Hassan Rohani in Teheran verliehen.

Alexander Kalbarczyk arbeitet als Referent für politische und gesellschaftliche Fragen der Migration sowie als Geschäftsführer der Migrationskommission im Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. Er war Stipendiat der Grund- und Promotionsförderung des Cusanuswerks.

Zum Seitenanfang