Jetzt für den Cusanus-Preis 2019 bewerben!

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 23. Juni 2019

Im Herbst dieses Jahres vergibt die Stiftung Begabtenförderung Cusanuswerk zum sechsten Mal den Cusanus-Preis für besonderes gesellschaftliches Engagement. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

Der Cusanus-Preis richtet sich an Cusanerinnen und Cusaner sowie Altcusanerinnen und Altcusaner und honoriert konkrete Projekte von studierenden und ehemaligen Cusanerinnen und Cusanern – Projekte, die die breite Wirksamkeit der cusanischen Idee auf besonders beeindruckende Weise widerspiegeln.

Wir laden Sie herzlich ein, geeignete Bewerberinnen und Bewerber vorzuschlagen oder geeignete Personen aus dem Kreis der studierenden oder ehemaligen Cusanerinnen und Cusaner zu ermutigen, sich selbst zu bewerben!

Hier finden Sie das Informationsblatt sowie die Formulare für eine Selbstbewerbung oder einen Vorschlag. Der Einsendeschluss ist der 23. Juni 2019.

Eine qualifizierte Jury mit Vertretern aus den Bereichen Wissenschaft, Medien, Kirche und Wirtschaft wird im Juli dieses Jahres die Preisträger auswählen. Der Cusanus-Preis 2019 wird am 22. November 2019 im Haus am Dom in Frankfurt vergeben. 

Bei Rückfragen zum Cusanus-Preis steht Ihnen Frau Dr. Susanne Schaefer gerne zur Verfügung (susanne.schaefer(at)cusanuswerk.de) auch während der Jahrestagung im Kasteel de Berckt.

Weitere Informationen zum Cusanus-Preis 2019 finden Sie auch unter: https://stiftung.cusanuswerk.de/cusanus-preis/cusanus-preis-2019.html.

Frühere Preisträger des Cusanus-Preises
Der Cusanus-Preis wurde 2009 ins Leben gerufen, um das vielfältige gesellschaftliche Engagement der (Alt-)Cusanerinnen und (Alt-)Cusaner ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Zuletzt wurde der Preis 2017 an den Altcusaner Dr. Theodor Rüber und den Cusaner Philipp von der Wippel vergeben.

Dr. Theodor Rüber erhielt die Auszeichnung für sein Projekt „CASA HOGAR“, eine Initiative zur Entwicklungsarbeit in Kolumbien, die sich für die Bildung von Mädchen und Frauen einsetzt. Philipp von der Wippel wurde für die von ihm gegründete Internetplattform „ProjectTogether“ ausgezeichnet, die Unterstützung bei der Umsetzung gemeinnütziger Ideen bietet.

Auf der Homepage der Stiftung können Sie alle bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger des Cusanus-Preises sowie ihre Projekte einsehen.


Das Cusanuswerk

 
Zum Seitenanfang