Im Juni 2015 wurde der Künstlerin Nadine Fecht das Dorothea-Erxleben-Stipendium der Hochschule der Bildenden Künste in Braunschweig zugesprochen. Das Stipendium wird für Projekte verliehen, die einen "wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung künstlerischer Formen und Ausdrucksmittel erwarten lassen", so die Ausschreibung.

Nadine Fecht, 1976 in Mannheim geboren, lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, der Humboldt-Universität zu Berlin, dem California College of the Arts, San Francisco, und der Universität der Künste Berlin, wo sie Meisterschülerin von Stan Douglas und Lothar Baumgarten war. Von 2006 bis 2009 war sie Stipendiatin in der Künstlerförderung des Cusanuswerks. Im Jahr 2012 war Nadine Fecht Berlin-Stipendiatin der Akademie der Künste. 2014 erhielt sie den Will-Grohmann-Preis der Akademie der Künste.


Das Cusanuswerk

 
Zum Seitenanfang