Stipendiatinnen und Stipendiaten der Begabtenförderungswerke zu Gast beim Bundespräsidenten

Foto: Johannes Haas

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Stipendiatinnen und Stipendiaten der 13 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützten Begabtenförderungswerke zum Gespräch eingeladen. Das Treffen, das am 29. August in der Villa Hammerschmidt in Bonn stattfand, wurde organisiert von der Studienstiftung des deutschen Volkes und widmete sich dem Thema „Demokratie und Teilhabe im und neben dem Studium“. In äußerst angeregter Atmosphäre diskutierten Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender über Studienbedingungen und Bildungsgerechtigkeit und nicht zuletzt über die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements – auch für die Zukunft der Demokratie. Wie der Austausch der Geförderten mit den Gastgebern und auch untereinander zeigte, herrscht große Übereinstimmung in der Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und gesellschaftliche Herausforderungen nicht als „Schicksal“ hinzunehmen, sondern die Zukunft aktiv und im Dialog zu gestalten.

Das Cusanuswerk war vertreten durch Cathrin Bengesser und Philipp von der Wippel; beide waren begeistert von der offenen Gesprächsatmosphäre, von der Aufgeschlossenheit der Gastgeber und von der Begegnung mit den Studierenden anderer Förderungswerke.


Das Cusanuswerk

 
Zum Seitenanfang