Suche    

23.01.2017: Gedenkfeier für Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans Tietmeyer

» mehr

18.01.2017: Kunsthoch45: 26. Auswahlausstellung der Künstlerförderung des Cusanuswerks 2017

zu Gast in der Hochschule für Bildende Künste Dresden

» mehr

11.01.2017: Zum Gedenken an den Altbundespräsidenten Roman Herzog

» mehr

10.01.2017: Neue Programmrunde des Karriereförderprogramms für Frauen der Begabtenförderungswerke: Bewerbungen sind bis zum 15. Februar 2017 möglich!

» mehr

28.12.2016: Das Cusanuswerk trauert um Hans Tietmeyer

» mehr

16.12.2016: Marie-Christine Ghanbari Jahromi für den Global Teacher Prize 2017 nominiert

» mehr

Überblick Aktuelles

23.01.2017: Gedenkfeier für Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans Tietmeyer » mehr

18.01.2017: Kunsthoch45: 26. Auswahlausstellung der Künstlerförderung des Cusanuswerks 2017 » mehr

11.01.2017: Zum Gedenken an den Altbundespräsidenten Roman Herzog » mehr

10.01.2017: Neue Programmrunde des Karriereförderprogramms für Frauen der Begabtenförderungswerke: Bewerbungen sind bis zum 15. Februar 2017 möglich! » mehr

28.12.2016: Das Cusanuswerk trauert um Hans Tietmeyer » mehr

16.12.2016: Marie-Christine Ghanbari Jahromi für den Global Teacher Prize 2017 nominiert » mehr

01.12.2016: Altcusanerinnen und Altcusaner in Ostbayern feiern 60. Jubiläum des Cusanuswerks » mehr

10.11.2016: Festakt zum 60. Jubiläum des Cusanuswerks » mehr

10.11.2016: Netzwerkstudie zum 60. Jubiläum der Bischöflichen Studienförderung Cusanuswerk » mehr


Über das Cusanuswerk

Die Bischöfliche Studienförderung Cusanuswerk ist das Begabtenförderungswerk der katholischen Kirche in Deutschland. Mit staatlichen, kirchlichen und privaten Zuwendungen hat das Cusanuswerk bereits mehr als 8000 hochbegabte katholische Studierende und Promovierende gefördert - ideell und finanziell. Cusanerinnen und Cusaner tragen mit fachlicher Exzellenz und herausragendem Engagement zum Gemeinwohl bei, ein Leben lang und vielfach in besonders verantwortungsvollen Positionen von Kirche und Gesellschaft, von Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Das Cusanuswerk wurde 2015 von der European Foundation for Quality Management mit dem Zertifikat "EFQM Committed to Excellence - 2 star" ausgezeichnet.

Wesentlicher Bestandteil der Förderung ist ein umfassendes, interdisziplinär angelegtes Bildungsprogramm, das in der Diskussion über Wissenschaft und Glaube, Gesellschaft und Kirche die Verantwortungsbereitschaft und die Dialogfähigkeit der Stipendiatinnen und Stipendiaten stärken will. Dies geschieht im Gespräch über die Grenzen des eigenen Faches hinaus, in der Konfrontation mit aktuellen Themen wie in der Begegnung mit anderen Biographien.

Die Frage nach grundlegenden Orientierungen für wissenschaftliches und gesellschaftliches, berufliches und persönliches Handeln steht im Mittelpunkt der Förderungsarbeit des Cusanuswerks. Dazu gehört auch die Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben.

Die Entfaltung der unverwechselbaren Individualität jedes einzelnen Stipendiaten und jeder einzelnen Stipendiatin bildet das Ziel der Förderung durch das Cusanuswerk. Ergänzt wird das Bildungsprogramm durch ein geistliches Angebot sowie durch die tutoriale Begleitung während des Studiums.

  • © Cusanuswerk |Impressum
  • RSS
 
Zum Seitenanfang