Monika Clara Bak, Maschinenbauingenieurin

Das KFP hat mich und die anderen Stipendiatinnen in der Transition in das Berufsleben zuverlässig begleitet und effektiv vorangebracht. Dank der Offenheit meiner Mitmentees konnte ich mich und mein Umfeld nachhaltig und auch außerhalb meines Metiers reflektieren. Mit meinem Mentor habe ich dann den Werkzeugkasten und die Erkenntnisse auf mich persönlich justiert. Dank diesem Rückhalt konnte ich auch in der aktuellen wirtschaftlichen Krise souverän agieren und so zielgerichtet in meine Karriere starten.

Monika Clara Bak ist Stipendiatin der Bischöflichen Studienförderung Cusanuswerk

Volkmar Seliger, Bereichsleiter Technik-Systeme-Prüfstellen, smartOPTIMO, Osnabrück

In diesem besonderen, bestens gestalteten Förderprogramm habe ich neue Perspektiven aus der Sicht von Frauen auf Beruf, Netzwerke und Führung kennenlernen dürfen, die mir bisher vielfach nicht bewusst waren. Diese Impulse verändern auch das eigene Verhalten. Zusätzlich zu dem sehr anregenden Austausch mit ‚meiner‘ Mentee Monika Bak und dem Kennenlernen vieler beeindruckender Menschen war das ein wesentlicher Gewinn.


Stefanie Höschele, Elektrotechnikerin

Ohne die 1:1 Betreuung meiner Mentorin, die Seminare mit starken Vorbildern und prägenden Inhalten sowie den Rückhalt und die Bestärkung durch die anderen Mentees hätte ich niemals den Mut aufgebracht an meinem Lehrstuhl eine Promotion mit Kind anzusprechen und für mich einzufordern. Die Vorträge, vertiefende Literatur und intensiven Gespräche mit Vorständinnen und weiblichen Führungskräften haben mich inspiriert, meine Ziele und Wünsche stärker zu verfolgen. Nun bin ich bald Doktorandin in einer reinen Männerdomäne – mit Kind und Rückenwind.

Stephanie Höschele ist Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung

Dr. Nina Riegel, Head of PMO Service and Governance, OSRAM Opto Semiconductors GmbH, München

Dieses Programm ist ein Geschenk: als Mentorin, darf ich ein Stück teilhaben am Leben und der Entwicklung meiner Mentee. Wir pflegen einen sehr vertrauensvollen Austausch und die Themen im Mentoring sind vielfältig: von konkreten nächsten Schritten in der beruflichen Weiterentwicklung zu Familienplanung und der Rolle als Frau in männerdominierten Branchen.

Den Rahmen steckt das Programm mit wertvollen inhaltlichen Impulsen und Vorlagen zur Zusammenarbeit. Durch den Kontakt zu den tollen Mentees und Mentoren und Referenten, die Impulse zu Führung und Werten aus den Seminaren und vor allem die Gespräche mit meiner Mentee finde ich zudem Ansatzpunkte zur Reflexion und persönlichen Weiterentwicklung.


Irina Rubina, Animationsfilmregisseurin

Vierzig absolut fremde junge Frauen in einem Seminarraum: Menschen aus unterschiedlichen Fachbereichen, die in unterschiedlichen Lebensabschnitten stecken und unterschiedliche Ziele haben. So hat vor mehr als einem Jahr das KFP für mich angefangen. Schnell entstand eine besondere vertrauliche und offene Atmosphäre, denn uns eint der brennende Tatendrang, die Motivation eigene Ziele zu verfolgen und dabei existierende gesellschaftliche Strukturen kritisch zu hinterfragen sowie eine aufrichtige Solidarität. Wir werden dieses einzigartige Netzwerk auch über das Programmende hinaus aufblühen lassen und diese gegenseitige Unterstützung durch die Jahre tragen.

Irina Rubina ist Stipendiatin des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks

Fabian Driehorst, Filmproduzent, Studio for Film and Animation, Fabian&Fred, Hamburg

Als Mentor in der Karriereförderung für Frauen angenommen zu werden, hat mich sehr gefreut und geehrt. Besonders den offenen und niedrigschwelligen Austausch von Mentoren und Mentees, die aus diversen Branchen und Kulturkreisen kommen, habe ich zu schätzen gelernt – mitunter auch deswegen, weil ich selbst viel dazulernen konnte. Das KFP gibt den Mentees fundiertes Wissen, Kontakte und Perspektiven mit auf den Weg in die Arbeitswelt. Es bietet ein herausragendes Netzwerk, von dem die Mentees, aber auch die Mentorinnen und Mentoren, noch lange profitieren können.


Laura Gerards Iglesias, Masterstudentin International Affairs

Das Mentoring-Programm des KFP bringt engagierte und spannende Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Richtungen und Expertisen zusammen und schafft so einen energiegeladenen Raum, der fördert, fordert und motiviert. Durch die Teilnahme am KFP und vor allem am Mentoring Programm habe ich mich in Zeiten wichtiger Entscheidungsfindungen nicht alleine, sondern verstanden und begleitet gefühlt.

Laura Gerards Iglesias ist Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Dr. Joana Breidenbach, Sozialunternehmerin, betterplace.org, Berlin

Ich habe den Austausch mit meiner Mentee Laura als erfrischend und lebendig erfahren. Wir werden bestimmt über die Dauer des Programms hinaus miteinander in Kontakt bleiben, da sich unsere Perspektiven gegenseitig bereichern und ich auf ihren weiteren Weg sehr neugierig bin.

Zum Seitenanfang