Ora et labora 10/2021

Datum: 01.12. - 09.12.2021

Ort: Cusanushaus Mehlem

Leitung: Philipp Meyer OSB - Geistliche Begleitung: Philipp Meyer OSB



Inhalte der Veranstaltung

Das Cusanushaus Mehlem, im Bonner Süden, steht den Stipendiatinnen und Stipendiaten des Cusanuswerkes nach den Renovierungs- und Umbauarbeiten auch im Jahr 2021 als Geistliches Studienhaus zur Verfügung. In den Ora et labora-Kurswochen sind die Studierenden und Promovierenden dazu eingeladen, ungestört „in Klausur“ zu gehen: sich auf Klausuren vorzubereiten, Seminar- oder Abschlussarbeiten zu schreiben oder die heimische Einsiedlerklause des Promotionsstudiums mit einem gemeinsamen Arbeitsraum zu tauschen.

Die Studien-Auszeit ist in der Regel nach einem einfachen Tagesrhythmus aufgebaut: An das Morgengebet um 7.30 Uhr und das Frühstück in der Gruppe schließt sich die Arbeitszeit von 8.30 bis 12.30 Uhr und 14.30 bis 18.30 Uhr im gemeinsamen Lesesaal an; die Zeit wird unterbrochen vom gemeinsamen Mittagessen. Um 18.30 Uhr wird täglich die Arbeitszeit mit einem Gottesdienst oder Abendgebet in der Gruppe geistlich beendet. Beim Abendessen wird dann die abendliche Rekreation geplant: je nach Wunsch der Einzelnen in der „Wohngemeinschaft auf Zeit“. Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern. Die Ora et labora-Kurswochen beginnen jeweils um 18.00 Uhr des ersten angegebenen Tages und enden am letzten Tag nach dem Frühstück.

Jenseits der Kurswochen steht das Cusanushaus für längere oder kurzfristige Aufenthalte zur Verfügung. Die Anmeldungen für die Kurswochen erfolgen über die Homepage; Anmeldungen für kursfreie Zeiten über das Geistliche Rektorat.

Bei den Ora et labora-Wochen ist die Anreise auf eigene Kosten zu gestalten. Die Unterkunft im Cusanushaus Mehlem ist kostenlos. Für die Verpflegung wird ein Beitrag in die gemeinsame Haushaltskasse erbeten, der in der Eigenverantwortung der Teilnehmenden liegt. Bei Fragen jeglicher Art vorab wenden Sie sich gerne direkt an Dr. Milan Wehnert.

Zum Seitenanfang