2920 Einstieg in den Advent

Datum: 27.11. - 29.11.2020

Ort: Benediktinerpriorat Huysburg

Leitung: Br. Jakobus Wilhelm OSB - Geistliche Begleitung:



Inhalte der Veranstaltung

Auf vielen alten Weihnachtsbildern ist der heilige Josef eher als eine Randfigur dargestellt: Mal schaut er verwundert aus dem Hintergrund hervor, mal kocht er Suppe oder trocknet Windeln über dem Feuer. Eindeutige Hauptdarsteller sind immer Maria und der kleine Jesus. Im Matthäusevangelium lesen wir dagegen, dass mehrere Traumbotschaften Josef dazu bewegen, das Leben anderer zu retten bzw. sie zu schützen: Maria vor der drohenden sozialen Ächtung und später den kleinen Jesus vor den Soldaten des Herodes. Insgesamt hatte er sich sein Leben sicher ruhiger vorgestellt und sich bestimmt „nicht träumen lassen“, wie sich sein Leben entwickelte. Doch er lässt sich auf die göttlichen Traumbotschaften ein, folgt ihnen und hat damit entscheidenden Anteil am Heil, das durch Jesus in die Welt kommt. Der Blick auf die adventliche Gestalt des hl. Josef kann anregen, das eigene Leben und seine Kurven in den Blick zu nehmen und darüber mit anderen ins Gespräch zu kommen. Welche Herausforderungen entpuppen sich als heilbringend für sich selbst und für andere? Sind Träume doch nicht nur Schäume? Und was meint eigentlich „gerecht sein“, wie es von Josef heißt?

Mitten in der Hektik der Vorweihnachtszeit sind wir eingeladen, uns Zeit zum Innehalten zu nehmen. Neben der Einstimmung auf die weihnachtliche Erinnerung an das Ereignis von Bethlehem soll es in diesem Einstieg in den Advent bewusst um eine Unterbrechung gehen. Eingebettet in den Gebetsrhythmus der Benediktiner auf der Huysburg laden Texte, Lieder und Symbole dazu ein. In Zeiten der Stille und im gemeinsamen Austausch geschieht Vertiefung und auch Einübung für den Alltag zu Hause. Und wer möchte, kann die begonnene Zeit auch bis zum Montag verlängern.

Zum Seitenanfang