2119 Cusanische Weinlese auf dem Buchnerhof II
„Früh wollen wir dann zu den Weinbergen gehen und sehen, ob der Weinstock treibt“ (Hld 7,13)

Datum: 29.09. - 06.10.2019

Ort: Buchnerhof Südtirol

Leitung: Hermann Körner, Simon Steinberger - Geistliche Begleitung:

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Inhalte der Veranstaltung

Nach einem gelungenen Auftakt im vergangenen Jahr gehen wir im Herbst 2019 mit der „cusanischen Weinlese“ in die zweite Runde. Rund um den Buchnerhof in Südtirol werden wir in zwei Gruppen für je eine Woche bei der täglichen Weinernte helfen und wollen ausgehend vom Thema Wein die Woche auch zum Anlass für geistliche Exerzitien nehmen.

Unter Anleitung von Rainer Uhl und seinem Team werden wir, wie es das Hohelied sehr romantisiert ausdrückt, „früh [...] zu den Weinbergen gehen“ und die Woche nach dem Rhythmus, den das Ernten und Rebeln einfordert, ordnen. Es handelt sich also in erster Linie um eine Werk-Woche, um sechs Tage im Zeichen der täglichen, körperlichen Arbeit mit dem Ziel, mit den beiden Kursen die Weinberge abzuernten. Das Wetter wird dabei eine nicht unerhebliche Rolle spielen: Wo Regen uns einen Strich durch die Rechnung machen kann, kann am nächsten Tag strahlender Sonnenschein unsere Arbeit bis in die Dämmerung verlängern.

Gleichzeitig werden uns die Weinberge oberhalb Bozens mit ihrem Blick auf die Kulisse des Etschtals Anlass sein, angeleitet von geistlichen Impulsen diese Weite zu spüren. Bedingt durch die unterschiedlichen Arbeitsgeschwindigkeiten ergeben sich bei der Arbeit an den Weinstöcken Phasen des Schweigens, des Dialogs, des gemeinsamen Lachens und der inneren Betrachtung.

Zum Seitenanfang