1720 Christsein konkret: Katholisch in Ost und West

Datum: 31.07. - 02.08.2020

Ort: Benediktinerpriorat Huysburg

Leitung: Gregor Christiansmeyer, Ruth Jung - Geistliche Begleitung: Br. Jakobus Wilhelm OSB

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Inhalte der Veranstaltung

30 Jahre nach der Wiedervereinigung sind wir immer noch und immer neu mit den Folgen der deutschen Teilung konfrontiert.

Wer die Wahlerfolge der AfD im Osten verstehen will, muss sich mit der Geschichte der DDR und des Vereinigungsprozesses beschäftigen. Das sollte man speziell von Christinnen und Christen in Ost und West erwarten. Wenn wir allerdings ehrlich sind, wissen wir wenig über einander und unsere Ost/West-Glaubens- und Kirchengeschichte(n). Wer in den 1990er Jahren gefördert wurde, machte diese Erfahrung auch im Cusanuswerk. Damals galten besondere Konditionen für Bewerberinnen und Bewerber aus dem Osten, die nun, nach Wegfall aller Diskriminierung und Schikane, die Chance ergriffen, neu anzufangen, das Abitur nachzuholen und ein Studium aufzunehmen – teils mit annähernd 40 Jahren und sehr bewegter Vorgeschichte. Gerade weil wir uns cusanisch-katholisch verbunden glaubten und ein gewisses Einverständnis voraussetzten, sorgte so manche Begegnung für Irritationen: Wir hatten völlig unterschätzt, wie tief die Erfahrungen von Diktatur und Demokratie unser katholisches Selbst- und Kirchenverständnis, unsere Wahrnehmungen und Sensibilitäten geformt hatten. Heute treffen der Konfessionsstatistik entsprechend viele West- auf wenige Ost-Cusanerinnen und Cusanser – darunter einige, die aufgrund der beruflichen Entscheidungen ihrer Eltern im jeweils anderen Landesteil aufgewachsen sind und das im Guten wie im Schlechten zu spüren bekamen. Doch sobald es um (katholische) „Sozialisation“, also um generationenübergreifende Prägungen geht, sind wir nicht viel schlauer als vor 30 Jahren.

Darum und darüber wollen wir ins Gespräch kommen von Generation zu Generation, mit geistlichen und historischen Impulsen, entlang biographischer und politischer Zäsuren, an einem besonderen Ort…und über die Mauer in unseren Köpfen hinweg!

Zum Seitenanfang