0224 Aus Erde sein -
Geistliche Einladung zur Fastenzeit im Kloster Maria Laach

Datum: 04.03. - 07.03.2024

Ort: Maria Laach

Leitung: Dr. Katrin Großmann & Br. Stephan Oppermann OSB - Geistliche Begleitung: Dr. Katrin Großmann & Br. Stephan Oppermann OSB

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Inhalte der Veranstaltung

„Bedenke Mensch, dass Du Staub bist und zum Staub zurückkehrst.“ Im Zentrum des Aschermittwochsgottesdienstes, der den Beginn der 40 Tage der Vorbereitung auf das Osterfest markiert, steht die Erinnerung an die Vergänglichkeit. Wir sind Staub, geformt aus Lehm, „Erdlinge“, wenn man der Übertragung der hebräischen Schrift durch Martin Buber und Franz Rosenzweig folgt.
Zugleich hat der Tod, so verkünden es die Evangelien nicht das letzte Wort und wir dürfen auf die Auferstehung hoffen. Das Ende des irdischen Lebens ist aufgehoben im Vertrauen auf das Kommende.
In dieser Spannung von Geschöpflichkeit und Vergänglichkeit steht unser Leben. Wir sind gegründet, eingebunden, verwurzelt, geschaffen, gehalten, aber zugleich können wir nicht verfügen über das Leben, das uns geschenkt ist. Mitten in der Fastenzeit bietet die geistliche Werkstatt Raum, diesen existentiellen Bedingungen des Menschseins nachzugehen, betend, nachdenkend und kreativ. Dabei lassen wir uns inspirieren von der biblischen Überlieferung, von den Gedanken spiritueller
Lehrer*innen und Mystiker*innen wie Benedikt von Nursia oder Hildegard von Bingen und von lyrischen Texten, etwa von Hilde Domin oder Nelly Sachs. Die geistliche Werkstatt bietet Raum zum Arbeiten mit Lehm, Ton und anderen Materialien, zum Verweilen in der Natur, zum kreativen Schreiben. Der Laacher See und die Landschaft der Eifel laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Die Tage sind gerahmt durch den klösterlichen Rhythmus, in den uns das Stundengebet
hineinnimmt.
Wir freuen uns auf eine inspirierende, kreativ-spirituelle Zeit.
 

Zum Seitenanfang