Forum 6
Ein „Klima des Zusammenhalts“? – Wissenschaft und gesellschaftliches Miteinander im Kontext der Klimadebatte (Dr. Werner Krauss)

Datum: 29.05. - 29.05.2021

Ort: digital

Leitung: - Geistliche Begleitung:

Die Anmeldung ist noch nicht möglich

Inhalte der Veranstaltung

„Hört auf die Wissenschaft!“ – dies ist der Appell der Fridays for Future-Demons­trationen, immer wieder aufs Neue formuliert von Greta Thunberg. „Dumm Tüch!“, urteilt dagegen zum Beispiel der Klimaforscher Hans von Storch. Er warnt eindringlich vor einer Instrumentalisierung von Wissenschaft für eine aktivistische Agenda. Aber welches Narrativ gilt denn nun? Evidenzbasierte Politik auf Basis einer strikten Trennung von Wissenschaft und Gesellschaft, Wissenschaft als Heilsversprechen oder gar als Sündenbock für die „Abgehängten“?

Die Atmosphäre zwischen Wissenschaft und Gesellschaft im Klimakontext scheint angespannt. In diesem Forum soll deshalb der Frage nachgegangen werden, in welcher Form Wissenschaft zu einem „Klima des Zusammenhalts“ beitragen kann. Kann Forschung auf globale Herausforderungen aufmerksam machen, politisches Handeln „anmahnen“ und trotzdem unabhängig sein? An welchen Orten, mit welchen Formaten, Methoden und Argumentationen gelingt es, milieuübergreifend miteinander statt übereinander zu sprechen und dadurch ein Umfeld der „Factfulness“ statt der „alternative facts“ zu schaffen?


Dr. Werner Krauss, artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit, Universität Bremen; Autor am Bericht des Intergovernmental Panel on Climate Change

Zum Seitenanfang