Ferienakademie 18 – 2021/22
Strg – Alt – Entf. Biologische und technologische Aspekte der Gerontologie

Datum: 26.09. - 01.10.2021

Ort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte - 26871 Papenburg

Leitung: Dr. Anne-Sophie Käsbauer - Geistliche Begleitung: Gabriele Landler

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Inhalte der Veranstaltung

Der Überlieferung zufolge war der spanische Konquistador Juan Ponce de León, als er sich im Jahr 1513 im Hinterland von Florida mit Stechmücken und Alligatoren abkämpfte, auf der Suche nach der legendären Fuente de la juventud. Ureinwohner vom Volk der Arawak hatten ihm von einer heiligen Quelle berichtet, deren Wasser den Alterungsprozess beende und ewige Jugend schenke. Die Expedition war, natürlich, ein Fehlschlag. Vielleicht hatten die Arawak die Geschichte nur erfunden, um den gewissenlosen Eroberer in die Sümpfe zu locken. Die Suche nach einem Heilmittel gegen das Alter geht jedenfalls bis heute weiter: Mit Faltencreme lässt sich ein Vermögen verdienen, wie etwa der Jahresumsatz von L’Oreal beweist (2020: 28 Milliarden Euro), und der israelische Historiker Yuval Noah Harari nennt das Streben nach Unsterblichkeit eines der zentralen Projekte unseres Jahrhunderts.1 Zum Teil wurden auf diesem Gebiet schon unglaubliche Fortschritte erzielt: So darf sich ein moderner Europäer über eine fast doppelt so hohe Lebenserwartung freuen wie noch die Zeitgenossen von Ponce de León. Wir leben also immer länger, aber wir bleiben dabei nicht jung. Das stetig wachsende Durchschnittsalter bedeutet medizinische, soziale und politische Herausforderungen für unsere Gesellschaft.

In der Ferienakademie beschäftigen wir uns mit diesen Themen, ausgehend von der Frage: Warum altern wir überhaupt? Welche biologischen, physiologischen und chemischen Prozesse sind für diese Entwicklung verantwortlich und können wir sie beeinflussen? Wir lernen die vergleichsweise junge Disziplinen der Geriatrie und Gerontopsychologie kennen, die sich mit altersspezifischen Erkrankungen auseinandersetzen, aber auch mit der Frage, wie das Leben im Alter möglichst aktiv und erfüllt gelingen kann.  – „More life to years“, so lautet die Prämisse. Welche Rolle innovative Technologien dabei spielen können, darauf legen insbesondere die Workshops ihren Fokus.

 

1 Harari, Yuval Noah: Homo deus. Eine Geschichte für morgen, München 2018.

Zum Seitenanfang