Ferienakademien


Die zwölftägigen Ferienakademien stehen unter dem Anspruch eines studium generale. Studierende der verschiedensten Fachrichtungen kommen miteinander über Grundfragen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen, über Probleme von Gesellschaft und Kultur sowie über zentrale Aspekte von Theologie und Glaube ins Gespräch. In Plenumsvorträgen, Diskussionen und Arbeitsgruppen besteht so die Möglichkeit, sich mit Professorinnen und Professoren, gesellschaftlichen Entscheidungsträger(inne)n und Fachleuten aus unterschiedlichen beruflichen Feldern auseinanderzusetzen. Darüber hinaus gestalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten während der Akademien ein begleitendes Programm mit eigenen Referaten über Themen aus ihren Studienfächern oder ihren Interessengebieten sowie mit kulturellen Aktivitäten. Gastvorträge und Exkursionen ergänzen das Programm. Feste Bestandteile im Ablauf der Akademien sind gemeinsame Gebetszeiten und Gottesdienste. Während der Akademien sind außerdem Raum und Zeit gegeben zum gegenseitigen Austausch und für Gespräche mit der Akademieleitung oder der geistlichen Begleitung.


Allgemeine Informationen zur Anmeldung

Die hier genannten Ferienakademien stehen ausschließlich unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten der Studienförderung offen. Die Teilnahme von externen Gästen ist leider nicht möglich.

Stipendiatinnen und Stipendiaten in der Studienförderung des Cusanuswerks nehmen in der Regel jährlich an einer Ferienakademie teil. Verpflichtend ist die Teilnahme an einer Ferienakademie jedes zweite Jahr. Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeinen Hinweise zur Anmeldung zum Bildungsprogramm.

Alle Ferienakademien sind aufgrund der Corona-Pandemie bis zum 31. März 2021 abgesagt. Über alle ausgefallenen Veranstaltungen werden die Angemeldeten rechtzeitig durch die Veranstaltungsleitung informiert. 

 

Aktuelle Veranstaltungen

Informationen zu kommenden Veranstaltungen können Sie ab Februar 2021 hier einsehen.

Zum Seitenanfang