Fachschaft Physik
Wie aus Wellen Klänge werden - Physik der Musik

Datum: 03.10. - 06.10.2019

Ort: Evangel. Tagungs- und Freizeitstätte Dresden

Leitung: Leonie Girschick, Helmut Dandl, Johannes Kassel, Jonas Höcht, Baptist Piest - Geistliche Begleitung:

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Inhalte der Veranstaltung

Albert Einstein soll einmal gesagt haben, Musik mit naturwissenschaftlichen Verfahren zu betrachten, sei ungefähr so, wie eine Beethoven-Symphonie als Luftdruckkurve darzustellen. Musik verfolge schließlich noch ganz andere Zwecke, als naturwissenschaftlichen Gesetzen zu folgen. Auch wenn also die Physik keine vollständige Beschreibung dieses kulturellen Gutes bietet, so gibt es doch für viele Phänomene eine interessante Erklärung. Wer hat sich nicht schon mal gefragt, wieso es eigentlich gerade 12 Halbtonschritte in einer Oktave gibt, und warum in der Tonleiter diese zwei Halbtöne vorkommen? Darum wollen wir das Risiko eingehen, uns eingehender mit den physikalischen Grundlagen der Musik, also mit der Tonerzeugung (Instrumente), Klangübertragung (Akustik) und akustischen Wahrnehmung (Hören) zu befassen. Uns erwartet ein verlängertes Wochenende mit interdisziplinären Vorträgen und Do-it-yourself-Workshops. Die Beschäftigung mit der naturwissenschaftlichen Materie von Musik und Klangerzeugung soll jedoch nicht die musikalische Form entzaubern, der Hörgenuss wird deshalb nicht zu kurz kommen. Die Tagung findet in Dresden statt – ein Ort, der mit Semperoper und Kulturpalast, Sächsischer Staatskapelle und Dresdner Philharmonie auf eine lange Tradition musikalischer Darbietungen auf höchstem Niveau zurückblickt. In den Vorträgen unserer Referentinnen und Referenten werden unter anderem folgende Themen behandelt:

  • Einführung in die Akustik aus physikalischer und musikwissenschaftlicher Perspektive
  • Angewandte Orgelforschung und die Entwicklung von photoakustischen Gassensoren am Fraunhofer Institut für Bauphysik (IBP) in Stuttgart
  • Physikalische Modellierung der Singstimme
  • Komposition auf aktuellem Stand
  • Akustik bedeutender Konzertsäle
  • Neurologische und ästhetische Aspekte der Musikwahrnehmung
  • Exkursion zum Physikalischen Institut mit Besichtigung von Akustiklaboren

Umrahmt wird die Tagung wie immer mit vielen Kontakt- und Gesprächsmöglichkeiten, geistlichen Impulsen und Eindrücken von Dresden.

Veranstaltungsort: Evangel. Tagungs- und Freizeitstätte Dresden, Heideflügel 2, 01324 Dresden

Zum Seitenanfang