Fachschaft Theologie
Unser gemeinsames Haus brennt - Kirche in der Klimakrise

Datum: 22.10. - 24.10.2021

Ort: Naturfreundehaus Hannover

Leitung: Georg Sauerwein, Martin Urschel - Geistliche Begleitung:

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Inhalte der Veranstaltung

2015 sprach Papst Franziskus von der Sorge um das gemeinsame Haus, heute, fünf Jahre später gestehen wir uns allmählich ein, dass es nicht mehr ausreicht, sich nur zu sorgen.

Zunächst wollen wir uns mit Unterstützung aus Wissenschaft und Journalismus um eine gemeinsame, faktenorientierte Wissensgrundlage zu diskutierten Klimamodellen, bestehenden wissenschaftlichen Kontroversen sowie Haltungen in der Klimapolitik bemühen.

In einem zweiten Schritt widmen wir uns den großen Linien katholischer Spiritualität und Traditionen, die sich eine Verhältnisbestimmung von Mensch, Schöpfung und Umwelt zur Aufgabe nehmen. Im Reichtum katholischer Weltbilder halten wir Ausschau nach zukunftsfähigen Grundhaltungen und Positionen für nachhaltiges und verantwortliches Handeln.

Schließlich fragen wir nach der Bedeutung und Effizienz von eben solchem verantwortlichen Handeln von Kirche und Christinnen und Christen im Angesicht des Klimawandels. Wie sehen konkrete Maßnahmen im Rahmen realistischer Handlungsspielräume zwischen Kirche als radikalem Anwalt der Betroffenen und Kirche als vermittelnde Instanz aus?

Die Fachschaftstagung Theologie möchte neben diesem Gang durch Wissenschaft, Spiritualität und Politik nicht nur verschiedene Positionen dialogisch zusammenführen, sondern mit neuen Formaten und Raum für das Einbringen eigener Ideen, Projekte und Fragen auch die Teilnehmenden als Christinnen und Christen in ihrem „Kirche-sein“ wahrnehmen und ins Gespräch bringen.

Zum Seitenanfang