Suche    

Fachschaft Kunst

Datum: 08.09. - 10.09.2017

Ort: Adresse folgt - Kassel

Leitung: Sophia Kesting, Thomas Reymann - Geistliche Begleitung:

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Inhalte der Veranstaltung

Die als weltweit wichtigste Ausstellung für Gegenwartskunst geltende Documenta findet im Jahr 2017 an gleich zwei Austragungsorten statt: Die Documenta 14 des diesjährigen künstlerischen Leiters Adam Szymczyk eröffnete im April in der griechischen Metropole Athen und anschließend im Juni 2017 im etablierten Kunstschutzraum Kassel.

Mit der teilweisen Verlagerung des Austragungsortes in die mediterrane Großstadt Athen, können sich die Rahmenbedingungen und die inhaltlich-konzeptionelle Ausrichtung des Kunstevents immens erweitern. Wie kann man den offiziellen Titel „Learning from Athens / Von Athen lernen“ vor dem Hintergrund der Finanz- und der Flüchtlingskrise, die sich aktuell in Griechenland begegnen, lesen?
Bewusst möchten wir den Titel während unserer Tagung in Kassel zunächst einmal in Frage stellen und auch vom Standpunkt unserer künstlerischen Praxis heraus kritisch betrachten. Wie artikuliert sich hinsichtlich einer aktuellen, globalen Krise die Relevanz von Kunst? Welchen Beitrag kann die Dokumenta als starke Kraft in der Mitformulierung des globalen Kunstdiskurses leisten und (wie) können oder sollten wir als KünstlerInnen auf diese aktuellen Tendenzen reagieren?
Unterstützt durch das offizielle Documenta-Vermittlungsteam und eingeladenen ReferentInnen wollen wir uns gemeinsam das kuratorische Konzept erschließen und aus der Kunst heraus einen eigenen Standpunkt dazu einnehmen.

Teilnehmerzahl: 12 Personen (Reihenfolge des Mail-Eingangs)


Das Cusanuswerk

  • © Cusanuswerk |Impressum
  • RSS
  • twitter
 
Zum Seitenanfang