Förderung im Cusanuswerk

Das Cusanuswerk bietet seinen Stipendiatinnen und Stipendiaten eine umfangreiche finanzielle und ideelle Förderung. Die finanzielle Förderung besteht aus einem monatlichen Stipendium und einer monatlichen Studienkostenpauschale bzw. einer Forschungskostenpauschale. Familien- und Kinderbetreuungszuschläge können hinzukommen. Zudem unterstützt das Cusanuswerk Studienaufenthalte, Praktika und Sprachkurse seiner Stipendiatinnen und Stipendiaten im Ausland.

Die ideelle Förderung umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Bildungsveranstaltungen zu aktuellen Themen aus Politik, Gesellschaft, Recht und Ökonomie, Naturwissenschaften und Technik, Kulturwissenschaften und Künsten sowie aus Theologie und Philosophie. Ergänzt wird das Bildungsprogramm des Cusanuswerks durch ein vielfältiges Geistliches Programm, das von Exerzitien, Pilgerfahrten, Familienbesinnungstagen und geistlich-theologischen Wochenenden bis hin zu „ora et labora“-Zeiten und Kooperationsveranstaltungen mit den anderen religiösen Förderwerken reicht.

Darüber hinaus steht jeder Stipendiatin und jedem Stipendiaten in der Geschäftsstelle des Cusanuswerks eine feste Ansprechperson während der gesamten Förderzeitzur Seite. Die tutorialen Begleiterinnen und Begleiter beraten unsere Geförderten bei Fragen zum Studium und der Promotion sowie zu den Förderungsmöglichkeiten des Cusanuswerks.

Im Rahmen des Karriereförderprogramms für Frauen bietet das Cusanuswerk in Kooperation mit weiteren Begabtenförderungswerken jungen Frauen nachhaltige Unterstützung bei der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung. Das Projekt „Talente sichern – Zukunft gestalten“ wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und ist zertifiziert von der Deutschen Gesellschaft für Mentoring.

Das sagen Stipendiatinnen und Stipendiaten über die Förderung:


 

Rebecca Blanz, Stipendiatin der Musikerförderung:

"Das Cusanuswerk bedeutet für mich: Bildungsveranstaltungen, die meinen Horizont merklich erweitern, einen aufrichtigen, zutiefst empfundenen Umgang mit dem Glauben und ein Netzwerk fürs Leben. Ich teile Erfahrungen mit Menschen, die mir ab dem ersten Moment nahestanden und mich als Künstlerin mit allen Facetten akzeptieren. Die vielen unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkte, die Leistungen und das Engagement der anderen prägen auch mich. Ich sehe diesen Zusammenhalt im Cusanuswerk als einzigartig an."

 


Conrad Prillwitz, Stipendiat der Studienförderung:

"Die ideelle Förderung durch das Cusanuswerk und die damit verbundenen Begegnungen und Erfahrungen sind für mich zu einem prägenden Bestandteil meines Studiums geworden. Diese auf den Einzelnen zugeschnittene 'Biographieförderung' hilft im universitären Alltag das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren."


 

Stefanie Nacke, Stipendiatin der Studienförderung:

"Die finanzielle Unterstützung ermöglicht mir bedeutende Freiheiten in meiner Studienplanung und das cusanische Bildungsprogramm sowie die stipendiatisch organisierten Fachschaftstagungen bieten einzigartige Gelegenheiten, sich mit Themen außerhalb des eigenen fachlichen Horizontes auseinanderzusetzen. Die Begegnungen und der Austausch mit den anderen Stipendiatinnen und Stipendiaten gehören für mich aber zu den wichtigsten und prägendsten Aspekten im Cusanuswerk."


Zum Seitenanfang