Suche    

Ehemalige

Die Ehemaligen der Bischöflichen Studienförderung – zur Zeit sind es rund 8000 – nennen sich Altcusanerinnen und Altcusaner. Sie tragen mit fachlicher Exzellenz und herausragendem Engagement zum Gemeinwohl bei, ein Leben lang und vielfach in besonders verantwortungsvollen Positionen von Kirche und Gesellschaft, von Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Das Cusanuswerk fördert den generationenübergreifenden Austausch und die Verbindungen unter den Ehemaligen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten profitieren davon auf vielfältige Weise – weit über die Förderzeit hinaus. Der Austausch untereinander unterstützt sie dabei, selbst zu Förderern für andere zu werden. Was man gemeinsam sucht, findet man leichter, schreibt Nikolaus von Kues in einer seiner Schriften. Das gilt in Studium und Promotion, aber auch danach.

Selbstverwaltung

Die Ehemaligen fühlen sich den Studierenden des Cusanuswerks verbunden und unterstützen die cusanische Bildungsarbeit in finanzieller sowie in ideeller Hinsicht. Sie streben einen Erfahrungs- und Informationsaustausch untereinander und mit den studierenden Cusanerinnen und Cusanern an und organisieren ihre Arbeit im Rahmen altstipendiatischer Selbstverwaltung. Das geschieht einerseits über den Altcusanerrat, andererseits über die Regionalgruppen, welche an verschiedenen Orten in Deutschland zu verschiedenen Angeboten einladen.

Die Altcusanerinnen und Altcusaner sehen ihre Aufgabe darin, an der sachgerechten Lösung der vielfältigen Probleme in allen Bereichen der Gesellschaft, der Wissenschaft sowie der Kirche mitzuarbeiten. Die Erfüllung dieser Aufgabe ist Sache des Einzelnen, nicht der Altcusanerinnen und Altcusaner als Gruppe. Als ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten sehen sie sich dabei in einer besonderen Verbundenheit mit den Studierenden des Cusanuswerks. Diese Verbundenheit findet unter anderem in der Beteiligung an der "Solidaritätsaktion" der Altcusanerinnen und Altcusaner zur finanziellen Unterstützung der Bildungsarbeit des Cusanuswerks ihren Ausdruck.

Altcusanerrat

Der Altcusanerrat, der die Selbstverwaltung der Ehemaligen organisiert und koordiniert, wird in der Regel alle drei Jahre von den Sprecherinnen und Sprechern der Regionalgruppen gewählt. Die letzte Wahl fand am 12.03.2016 statt. Gewählt wurden: Dr. Regina Tolxdorff-Neutzling, München, Dr. Rudolph Vollmer, Hildesheim, und Tosan Kraneis, Hamburg. Vertreter der Altcusaner im Beirat ist Johannes Stollhof.

Adressänderungen

Teilen Sie uns Adressänderungen mit, damit wir Sie auch in Zukunft regelmäßig über Angebote und Neuigkeiten informieren können. Sie können Änderungen Ihrer Anschrift, Ihres Namens oder sonstige Angaben zu Ihrer Person weiterhin selbst über das "Adress- und Serviceportal" vornehmen. Sollten Sie noch nicht registriert sein, erhalten Sie entsprechende Hinweise dazu beim Login zu unserem Internen Bereich.

Sie können auch via E-Mail oder über das untenstehende Formular eine entsprechende Mitteilung an die Geschäftsstelle des Cusanuswerks senden. Der Adress- und Branchenschlüssel dient Ihnen als zusätzliche Handreichung (s. Downloads unten auf dieser Seite).

Bei Rückfragen kommen Sie gerne auf uns zu!


  • © Cusanuswerk |Impressum
  • RSS
  • twitter
 
Zum Seitenanfang