Auswahlverfahren für Promovierende

© Syda Productions - Fotolia.com


Sie können sich für die Promotionsförderung mit einem Exposé Ihres Vorhabens bewerben. Die Promotionsförderung wird finanziell elternunabhängig in Höhe von insgesamt 1.450,00 € (Grundstipendium von 1.350,00 € zzgl. 100,00 € Forschungskostenpauschale) gewährt. Ein Kinderbetreuungszuschuss und ein Familienzuschuss kann zusätzlich beantragt werden und es gibt die Möglichkeit einer Förderung von Auslandsvorhaben. Wenn für Sie keine Pflichtmitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung besteht, kann ein Krankenversicherungszuschuss in Höhe von 50% der Gebühren bis zu max. 100,00 Euro monatlich gezahlt werden.

Die Förderungshöchstdauer beträgt drei Jahre. Das Stipendium wird zunächst für ein Jahr bewilligt und grundsätzlich auf der Basis jährlicher Zwischenberichte verlängert. Bei Mutterschutzzeiten, Kindererziehung und Krankheit bestehen zusätzliche Verlängerungsoptionen. Eine Übersicht aller Förderleistungen und Bewerbungsvoraussetzungen finden Sie im untenstehenden Merkblatt für die Vergabe des Promotionsstipendiums (Downloads).

Promotionsförderung im Cusanuswerk bedeutet:

  • attraktive finanzielle Förderung
  • Zuschüsse und Beratung bei Auslandsaufenthalten
  • besondere Unterstützung für Familien
  • persönliche Begleitung
  • ein vielfältiges Bildungsprogramm und ein reiches geistliches Programm      
  • ein großes Netzwerk von Geförderten und Ehemaligen
  • Kompatibilität mit 25 %-Stellen in der Wissenschaft
  • ein hohes Maß an Freiheit und Flexibilität

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen müssen für die Teilnahme an den Auswahlverfahren des Cusanuswerks gegeben sein:

  • hervorragende fachliche Leistungen und interdisziplinäres Interesse
  • ausgeprägtes gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein, ehrenamtliches Engagement, Kreativität, Offenheit und Reflexionsvermögen
  • Mitgliedschaft in der katholischen Kirche (Bewerberinnen und Bewerber, die einer nicht-unierten orthodoxen oder altorientalischen Kirche angehören, ist eine Bewerbung nach Einzelfallprüfung möglich), ein gelebter christlicher Glaube und die Bereitschaft, die Kirche mitzugestalten.
  • Abitur oder Hochschulzugangsberechtigung, die zum Studium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule berechtigt
  • Immatrikulationsbescheinigung


Formale Voraussetzungen für deutsche Staatsangehörige:

  •  Zulassung zur Promotion an einer staatlich anerkannten Hochschule im Inland oder im Ausland.


Formale Voraussetzungen für Bewerberinnen und Bewerber aus dem Ausland:

  • Bewerberinnen und Bewerber aus einem Entwicklungs- oder Schwellenland Afrikas, Asiens, des Nahen und Mittleren Ostens oder Lateinamerikas sowie aus Osteuropa wenden sich bitte zunächst an den Katholischen Akademischen Ausländerdienst (www.kaad.de), der hierfür spezielle Programme anbietet. Eine Bewerbung beim Cusanuswerk ist nur in Ausnahmefällen möglich, wenn der KAAD bestätigt, dass dort aus formalen Gründen keine Bewerbung möglich ist.
  • Zulassung zur Promotion an einer staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland. Eine Förderung von ausländischen Promovierenden im Ausland sind nicht möglich.
  • Deutschkenntnisse mindestens im Umfang von Sprachniveau B2 (CEFR).

Termine

Für Bewerberinnen und Bewerber, die nicht in unserer Studienförderung waren, finden jährlich zwei Auswahlverfahren statt.

Fristen für externe Bewerbungen:


Verfahren I-2019 (Auswahlentscheidung im Januar 2019)

  • Registrierungsschluss: Mittwoch, 18. Juli 2018, 12 Uhr mittags
  • Hochladeschluss: Mittwoch, 25. Juli 2018, 12 Uhr mittags


Verfahren II-2019 (Auswahlentscheidung im Mai 2019)

  • Registrierungsschluss: Donnerstag, 3. Januar 2019, 12 Uhr mittags
  • Hochladeschluss: Mittwoch, 9. Januar 2019, 12 Uhr mittags


Verfahren I-2020 (Auswahlentscheidung im Januar 2020)

  • Registrierungsschluss: Mittwoch, 17. Juli 2019, 12 Uhr mittags
  • Hochladeschluss: Mittwoch, 24. Juli 2019, 12 Uhr mittags


Verfahren II-2020 (Auswahlentscheidung im Mai 2020)

  • Registrierungsschluss: Mittwoch, 8. Januar 2020, 12 Uhr mittags
  • Hochladeschluss: Mittwoch, 15. Januar 2020, 12 Uhr mittags


Hinweise

Bitte beachten Sie die Fristen und registrieren Sie sich frühzeitig. Verspätet eingehende Registrierungen bzw. Unterlagen können nicht mehr für das angegebene Verfahren berücksichtigt werden. Das gilt auch für Hochschullehrer-Gutachten und Abschluss-Zeugnisse. Bitte sehen Sie von telefonischen Rückfragen nach Vollständigkeit der Unterlagen und Eingang der Gutachten ab. Sie werden darüber nach interner Sichtung per E-Mail informiert.

Fristen für Alumni der Studienförderung des Cusanuswerks:

Bewerberinnen und Bewerber aus unserer Studienförderung können komplette Bewerbungen jederzeit einreichen. Nehmen Sie dazu bitte per E-Mail an promotionsfoerderung(at)cusanuswerk.de Kontakt mit uns auf. Für Sie dauert das Auswahlverfahren zwischen zwei und sechs Monaten.

Ablauf des Verfahrens und einzureichende Unterlagen

Zum genannten Stichtag werden folgende Unterlagen in elektronischer Form erwartet:

  • Personalbogen (s. Downloads unten)
  • ausformulierter Lebenslauf
  • Abschlusszeugnisse (Schulbildung und Studium)
  • Arbeitsplan (Exposé) - für die klassische Promotionsförderung
  • Zeitplan
  • ggf. besondere Begründung bei Auslandspromotion
  • Zulassung zur Promotion oder zum forschungsorientierten Aufbaustudium, zu letzterem inklusive Studienordnung
  • zwei Hochschullehrer-Gutachten (s. Downloads unten). Lassen Sie uns das ausgefüllte und vom Gutachter unterschriebene Formular bitte als pdf-Datei zuschicken: promotionsfoerderung(at)cusanuswerk.de.
  • Bitte stellen Sie sicher, dass die Gutachten fristgerecht bei uns ankommen. Fehlende Gutachten zum Hochladeschluss führen zum Ausschluss der Bewerbung.
  • Foto

Nach dem Einsendetermin findet zunächst eine interne Sichtung aller Bewerbungsunterlagen statt, die bis zu acht Wochen Zeit in Anspruch nimmt. Wir werden Sie danach umgehend per E-Mail informieren.

Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Auswahlverfahrens wird nach der internen Sichtung zusätzlich erwartet:

  • Vorlage der Examensarbeit (optional, nur falls diese im Bezug zum Promotionsprojekt steht)
  • Stellungnahme/Gespräch der Hochschulpastoral (Bitte erst nach Aufforderung durch das Cusanuswerk einen Termin dazu einholen, Sie erhalten von uns Bescheid!)
  • Kolloquium mit einem Mitglied der Geschäftsstelle des Cusanuswerks (Sie werden von uns eingeladen)

Ein interdisziplinär zusammengesetztes Gremium von Hochschullehrerinnen und -lehrern entscheidet über die Aufnahme in die Förderung.

Kontakt

Dr. Bernadette Große-Veldmann
Dr. Martin Böke
Auswahlverfahren für Promovierende

Sekretariat:
Liane Neubert
Tel.: +49 (0)228 98384-34
promotionsfoerderung(at)cusanuswerk.de


 
Zum Seitenanfang