Bewerbung und Auswahlverfahren

Bewerbungen sind in fünf verschiedenen Auswahlverfahren möglich, die durchgeführt werden für:

  • Studierende an Universitäten, Technischen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen
  • Studierende an Fachhochschulen  
  • Studierende an Kunstakademien und Kunsthochschulen 
  • Studierende an Musikhochschulen und Kirchenmusikhochschulen
  • Promovierende

Genauere Informationen zu diesen Auswahlverfahren erhalten Sie durch die Navigation auf der linken Seite. Bitte beachten Sie, dass sich viele Fachhochschulen inzwischen "Hochschule" oder "University of Applied Sciences" nennen!

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie

  • hervorragende fachliche Leistungen, ein hohes Reflexionsvermögen sowie
  • Neugier und Kreativität mitbringen.
  • nachdenklich und offensiv sind, Fragen stellen und sich nicht mit einfachen
    Antworten zufrieden geben; dass sie bereit sind, Stellung zu beziehen und
    Verantwortung zu übernehmen.
  • ihren eigenen Glaubensweg ernst nehmen, die Kirche gestalten, mit ihr
    leben und sich aus ihrem Glauben heraus für andere einsetzen.

Formale Voraussetzungen für die Bewerbung:

  • katholische Konfession,
  • deutsche Staatsangehörigkeit, Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedslandes oder der Status eines Bildungsinländers/einer Bildungsinländerin im Sinne des BAföG §8 (siehe auch "Ausländische Studierende")
  • Immatrikulation bzw. Zulassung zur Promotion an einer staatlichen oder 
    staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland, in einem EU-Mitgliedsland oder in der Schweiz
  • Zum Zeitpunkt der Bewerbung müssen Bewerberinnen und Bewerber noch
    mindestens 5 Semester Regelstudienzeit vor sich haben. Nach erfolgreichem
    Bachelor-Abschluss ist die Bewerbung auch vor Beginn eines
    viersemestrigen Masterstudiengangs möglich.
  • Es werden keine Promotionen von ausländischen Staatsbürgern an ausländischen Universitäten gefördert.

 

Die Teilnahme am Kunstauswahlverfahren erfolgt ausschließlich aufgrund von Vorschlägen durch Kunstakademien. Für alle anderen Auswahlverfahren gilt folgende Regelung:

Das Recht, Bewerberinnen und Bewerber vorzuschlagen, haben:

  • Leiterinnen und Leiter von Gymnasien,
  • Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer,
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschulpastoral,
  • ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Gleichberechtigt ist auch eine Selbstbewerbung möglich:

Selbstbewerbungsformulare für Studierende an Universitäten, Technischen Hochschulen und Gesamthochschulen, für Studierende an Fachhochschulen und an Musikhochschulen sowie für Promovierende finden Sie bei den Informationen über das entsprechende Auswahlverfahren. Für weitere Informationen stehen Ihnen die unter den einzelnen Auswahlverfahren genannten Referentinnen und Referenten in der Geschäftsstelle sowie unsere Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten am jeweiligen Hochschulort gerne zur Verfügung.